29.01.2020

Alpaka-Ruhe, ganz nah.

Alpaka-Ruhe, ganz nah.

Seit 2012 freuen sich viele Gäste der Olympiaregion Seefeld über die Faszination Alpaka. Die aus den Südamerikanischen Anden stammenden Tiere gehören der Gattung der Kamele an, und gelten als extrem zutraulich und feinfühlig. Durch ihre entspannte Art und das weiche Fell sind sie sehr beliebt bei den Einheimischen und Gästen. Familie Haslwanter betreibt den Bio-Alpaka-Hof in Seefeld seit 2012 und zieht seither zahlreiche Besucher aus aller Welt an. – Der Grund dafür ist die Tatsache, dass die Alpakas für Tirol keineswegs üblich sind.

Den Hof übernahm Florian Haslwanter zwischen 2007 und 2009 von seinen Großeltern. – Die Familie wollte einen Ausgleich zum Stressigen Alltag schaffen und 10 Alpakas auf.. Kühe oder Schafe kamen nicht in Frage, es mussten Alpakas sein. Also bewirtschaften sie seitdem ungefähr sieben Hektar Wald und Wiese für die Futtergewinnung der Tiere. Außerdem hat Familie Haslwanter noch einen großen Stall gebaut.

Als dann die ersten Fohlen geboren wurden, war schnell klar: Die Alpakas sollen ein echter Besuchermagnet werden. So haben sich Florian und Nadine, seine Frau, dazu entschlossen, mit dem Tourismusverband der Olympiaregion Seefeld ein Abkommen zu schließen, indem sie geführte Wanderungen mit den Tieren zu anbieten. Mittlerweile wohnen über 30 Alpakas bei der Familie. Zusätzlich sind die Alpakas auch bei Firmen beliebt. Team-Building-Seminare werden angeboten um die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern im Unternehmen zu verbessern. Ebenfalls können Tierliebhaber auch bei Weideauszeiten dabei sein und die Tiere beobachten und streicheln.

Dass die Wanderungen sehr gut ankommen, beweisen die Zahlen. Seit dem Angebot über die Gästekarte, die Sie bei Ankunft in Ihrem Hotel, dem ASTORIA RESORT, erhalten, kamen jährlich rund 3.500 Besucher. Zudem bietet Familie Haslwanter auch besondere Produkte aus Alpaka-Wolle zum Kauf an. Sie ist wärmer als Schaf-Wolle und lädt sich nicht elektrisch auf.

 

Eine Alpaka-Wanderung

Eine Wanderung mit den zutraulichen Alpakas dauert in etwa eine Stunde. Doch bevor der Spaziergang losgeht, findet ein Kennenlernen der Tiere statt. Dies nimmt rund 20 Minuten in Anspruch. Die Alpakas sorgen dafür, dass man innerhalb kürzester Zeit zur Ruhe gefunden hat.

Während der 20 Minuten Kennenlernphase erklären Florian und Nadine Haslwanter die wichtigsten Details über die Schwielensohler. Zum Beispiel, dass sie durch ihr Gebiss, welches nur über Zähne am unteren Kiefer verfügt, auch keineswegs für Kinder gefährlich sind.

Nachdem die Alpakas mit den Besuchern vertraut sind, werden sie gehalftert und die Wanderung beginnt durch den schönen Seefelder Wald. Die Route beträgt ungefähr zwei Kilometer und im Winter wandert man sogar mit Laternen.

Gerne können auch Sie eine Wanderung mit den Alpakas buchen. Fragen Sie an der Rezeption oder im Tourismusbüro am Bahnhof Seefeld in Tirol an. Nur begrenzte Besucherzahlen sind verfügbar.

 

 

Weitere Artikel

Was uns auszeichnet - A Story, A Philosophy

Wellness ist nicht nur ein Begriff für einen Swimmingpool und Saunas - Wellness ist eine Philosophie, die wir leben.
Was das genau ist und was Wellness mit Ihnen macht, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Das Einhorn in Seefeld

Seit 1946 verwendet Seefeld in Tirol das Einhorn als Wappentier. Grund dafür war eine sagenumwobene Persönlichkeit, die durch ein Wunder in der Wallfahrtskirche St. Oswald in Seefeld dadurch erst richtig bekannt wurde.

Das Astoria Resort ist Österreichs bestes Wellnesshotel

Das Reisemagazin Connaisseur Circle hat gemeinsam mit dem „Zufriedenheits-Feststeller" TrustYou die besten Hotels Österreichs ermittelt unser Astoria Resort in Seefeld zum besten Wellnesshotel gekürt.
expand_less